Kinderarztpraxis am Waldpark
Kinderarztpraxis am Waldpark

Was ist Rheuma?

Schmerzen am Bewegungsapparat sind im Kindesalter sehr häufig. In der Regel handelt es sich um Beschwerden, die rasch ohne spezifische Behandlung wieder vorübergehen.  

Unter dem Begriff „Rheuma“ fasst man verschiedene schmerzhafte Erkrankungen des Bewegungsapparates zusammen, die i.d.R. einer medizinischer Behandlung bedürfen, um dem häufig jungen und heranwachsenden Patienten eine optimale Entwicklung zu ermöglichen.

Hier möchten wir Ihnen die für das Kindesalter häufigsten Rheumaformen vorstellen. Das wichtigste Krankheitszeichen dieser Erkrankungen ist die Arthritis. Arthritis bedeutet Gelenkentzündung. Die Entzündung im Gelenk führt zu Schwellung, Überwärmung, Schmerzen und Bewegungseinschränkung. Folge der Arthritis kann eine dauerhafte Gelenkschädigung sein.

Die Ursache und Entstehung von Rheuma ist noch nicht ganz geklärt. Neben einer angeborenen Veranlagung spielt eine Fehlsteuerung des eigenen Immunsystems eine entscheidende Rolle. Einzelne Krankheitsschübe können durch Unfälle oder starke psychische Belastung ausgelöst werden. Am häufigsten beginnt die Erkrankung aber ohne erkennbaren äußeren Anlass. 

 

 

Welche Form von Rheuma hat mein Kind?

Die häufigste kinderrheumatologische Erkrankung ist die Juvenile idiopathische Arthritis (JIA). In der Regel lässt sich die Erkrankung eines Kindes zu einer typischen Form der JIA zuordnen.

Weitere seltene kinderrheumatologische Erkrankungen gehören zum Formenkreis der Kollagenosen und Vaskulitiserkrankungen.

Typische Erkrankungsbilder, die von Kinderrheumatologen behandelt werden sind Periodische Fiebersyndrome, Chronische nichtbakterielle Osteomyelitis, Schmerzverstärkungssyndrome.

 

Wie wird Rheuma im Kindesalter behandelt

Die Behandlung von Kindern mit rheumatischen Erkrankungen ist immer interdisziplinär. Der Kinderrheumatologe strukturiert die Zusammenarbeit der verschiedenen Spezialisten (u.a. Krankengymnasten, Augenärzte, Kinderorthopäden, Kinderradiologen) und verordnet und überwacht die medikamentöse Behandlung .

Medikamentös werden direkt antientzündlich wirkende Medikamente (NSAR, z.B. Ibuprofen, Indometacin, Diclofenac, Naproxen)

eingesetzt , aber auch sogenannte Basistherapeutika (Methotrexat, Azathioprin, Sulfasalzin etc.), Cortisonpräparate (z.B. Decortin)

und sogenannte Biologicals (z.B. Etanercept).

Gelegentlich ist eine rein ambulante Behandlung von Kindern mit Rheumaerkrankungen nicht möglich. In diesen Fällen unterstützen uns die Kinderklinik Mannheim und das Deutsche Zentrum für Kinder- und Jugendrheumatologie in Garmsich-Partenkirchen.

 

 

Kinderarztpraxis am Waldpark

Gemeinschaftspraxis

 

Dr. Gregor von Komorowski

Dr. Angela Süss-Graffeo

Fachärzte für Kinder- und Jugendmedizin

 

Kinderrheumatologie

Kinderhämatologie

Kinderonkologie

 

Waldparkdamm 9
68163 Mannheim

Telefon: +49 621 833280

info(at)kinderarztpraxisamwaldpark.de

Sprechzeiten

Montag bis Freitag

09.00 bis 12.00 Uhr und

14.30 bis 17.30 Uhr

Am Mittwochnachmittag

ist keine Sprechzeit

 

Um Wartezeiten zu verkürzen

bitten wir Sie um vorherige

Terminabsprache

Eine Übersicht über die Praxisschließtage finden Sie in der Rubrik Praxis&Team

Notfall?

Während den Sprechzeiten versuchen wir Ihren Anruf schnellst möglich entgegenzunehmen.

 

Wenn Sie den Zustand Ihres Kindes als unmittelbar bedrohlich empfinden und Sie uns nicht umgehend erreichen, zögern Sie bitte nicht die Rettungsleitstelle anzurufen:

Telefon 112



Der kinderärztliche Notdienst befindet sich in der Kinderklinik Die Adresse lautet Notfallpraxis in der Kinderklinik (Haus 29, Ebene 1), Theodor-Kutzer-Ufer 1-3, 68167 Mannheim. Tel. 116 117.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kinderarztpraxis am Waldpark